Das Elsaß ist eine 8.280 Quadratkilometer große Region im Osten Frankreichs mit fast 2 Millionen Einwohnern. Sie grenzt an Deutschland und an die Schweiz. Am 1. Januar 2016 gab es eine Veränderung in der Aufteilung der französischen Verwaltungsregionen und somit wurde die Elsaßregion Teil der neu gegründeten Region Grand Est mit der Hauptstadt Straßburg.

Als beliebte Tourismusregion hat das Elsaß viel zu bieten: Wandern in den idyllischen Weinbergen, Erholung in der malerischen Natur, ein Besuch der historischen, kleinen Dörfchen, eine kulinarische Reise in die traditionelle elsässische Küche, eine Städtereise nach Colmar, Straßburg oder Mulhouse oder ein kultureller Ausflug mit Burgen, Schlössern und Ruinen. Da müsste wirklich für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Von Deutschland aus ist die Anreise wirklich nicht so weit. Mit dem Auto waren es für uns nur zwei Stunden. Es gibt auch gute Verbindungen mit dem Zug oder Fernbus. Wenn du aus dem Norden oder Osten Deutschlands anreist, dann lohnt sich vielleicht auch ein günstiger Flug zum EuroAirport Mulhouse-Basel-Freiburg oder zum Flughafen Straßburg-Entzheim.


Inhaltsverzeichnis


Unterwegs in Colmar

Wir verbrachten unseren Wochenend-Trip in der Nähe der drittgrößten Stadt des Elsaß Colmar. Sie ist außerdem die Hauptstadt des französischen Département Haut-Rhin (deutsch Oberrhein). Mit der Lage an der Elsässer Weinstraße ist Colmar ein beliebtes Reise- und Ausflugsziel. Auch die Architektur der Stadt ist mit teilweise über 500 Jahre alten Gebäuden wirklich einzigartig. Einige bedeutungsvolle Bürgerhäuser aus der Renaissance und aus dem Mittelalter konnten bis heute erhalten werden. Ich zeige dir jetzt ein paar hübsche Ecken in Colmar und nützliche Tipps für eine gelungene Städtereise.


Folge den kleinen Freiheitsstatuen durch die Stadt

Für eine richtig tolle Sightseeing-Tour durch Colmar gibt es eine ganz außergewöhnliche Reiseführerin. Sie leitet dich durch die Altstadt vorbei an den schönsten Sehenswürdigkeiten. Aber wo befindet sich die Reiseführerin? Unter deinen Füßen! Sie hat die Form einer kleinen, dreieckigen Plakette, die im Boden eingelassen wurde. Darauf abgebildet ist das Gesicht der Freiheitsstatue und davon gibt es ganz schön viele, überall in der Altstadt von Colmar verteilt. Jetzt wirst du dich vielleicht fragen, was die Freiheitsstatue in Colmar verloren hat. Ganz einfach: Der französische Bildhauer Frédéric-Auguste Bartholdi wurde in Colmar geboren und er ist der Schöpfer der Freiheitsstatue, die in New York steht.

Neben den kleinen Plaketten der Lady of Liberty gibt es übrigens noch eine richtige. Sie ist 12 Meter hoch, steht auf einem Kreisverkehr im Norden von Colmar und sieht ihrer großen Schwester zum Verwechseln ähnlich.


La Petite Venise

Selbst wenn du nur ganz wenig Zeit hast, solltest du dir unbedingt den schönsten Ort in Colmar anschauen, nämlich Klein-Venedig. Wunderhübsche bunte Fachwerkhäuser reihen sich hier aneinander und verleihen diesem Viertel einen märchenhaften und einzigartigen Charme. Der Name Petite Venise entstand durch die Lage am Fluss Lauch, der sich hier durch die Straßen schlängelt. Unzählige Ausläufer und Kanäle fließen hier direkt an den denkmalgeschützten Gebäuden der Altstadt vorbei. Die Brücken sind in den warmen Monaten mit prächtigen Blumen geschmückt, was das Viertel natürlich noch schöner macht.

Hier gibt es viele kleine Cafés und Restaurants, Elsässer Spezialitäten, traditionelle Geschäfte oder Souvenirs. Ein besonders schöner Fotospot ist die Straße Quai de la Poissonnerie und die beiden Brücken über die Lauch an der Rue des Écoles und an der Rue des Tanneurs. Komme am besten früh morgens oder am späten Abend vorbei. Hier tummeln sich wirklich sehr viele Touristen.


Marché Couvert

Ein Highlight von Petite Venise ist außerdem die Markthalle in der Rue des Écoles mit leckeren regionalen Spezialitäten, Bio-Produkten und Qualitätslebensmitteln. Das historische Gebäude aus roten Ziegelsteinen stammt von 1865 und beherbergt etwa 20 Verkaufsstände. Unter anderen gibt es Obst und Gemüse, Käse und andere Milchprodukte, Fleisch und Wurst, Fisch, Gewürze, Backwaren, Marmelade und Honig, Elsässer Wein und auch ein paar Snacks für die Mittagspause – alles von ansässigen Landwirtschaftsbetrieben aus der Region. Außerdem gibt es ein idyllisches Café mit einer Terrasse direkt über dem Fluss.

Info: Die Markthalle hat täglich, außer montags, geöffnet. Du kannst hier auch deine eigenen Gefäße oder Stoffbeutel mitbringen und somit ganz und gar plastikfrei einkaufen. Übrigens sind in Frankreich schon seit 2017 Einkaufstüten aus Plastik verboten.


Martinsmünster

Nur etwa 5 Minuten von der Markthalle entfernt befindet sich dieses Bauwerk mit einer Turmhöhe von 71 Metern. Das Wahrzeichen von Colmar stammt noch aus dem Mittelalter und zählt zum historischen und architektonischen Kulturerbe der französischen Stadt. Das Martinsmünster (auch Stiftskirche Sankt Martin) ist im gotischen Stil erbaut und hat eine innere Länge von 78 Metern und eine innere Breite von 34 Metern.

Die Kirche befindet sich auf dem Münsterplatz in der Altstadt. Vor allem die schmalen, alten Gassen rings herum sind total sehenswert und bieten immer wieder einen tollen Blick auf den Kirchturm. Für Besucher ist das Münster immer geöffnet, außer zur Messe am Sonntagmorgen.


Ab ins Grüne: Parc du Champ de Mars

Südwestlich der Altstadt befindet sich eine schöne Parkanlage mit vielen Bäumen und grünen Wiesen. Perfekt für eine kleine Sightseeing-Pause. Vor fast 300 Jahren befand sich hier ein Platz für militärische Übungen der Nationalgarde oder für öffentliche Veranstaltungen. Anfang des 19. Jahrhunderts wurden an dieser Stelle 193 Linden angepflanzt, woraus sich dann später der Park Champ de Mars entwickelte.

Im Park befinden sich sieben Spazierwege, die sternförmig um den Brunnen in der Mitte ausgerichtet sind. Außerdem gibt es einen Spielplatz, einen Kiosk mit Crépes und Getränken und ein wunderschönes, nostalgisches Salon-Karussell.


Pâtisserie Gilg

Für das leibliche Wohl haben wir in Colmar eine ganz besonders leckere Empfehlung. Kaum etwas ist typischer für Frankreich als köstliche, farbenfrohe Macarons. Die Pâtisserie Gilg hat eine langjährige Familientradition, die bis ins Jahr 1936 zurückreicht. Mittlerweile gibt es drei Filialen in Colmar, in Munster und in Ribeauville mit insgesamt mehr als 30 Mitarbeitern. Die Familie wurde ausgezeichnet mit dem Label “Entreprise du Patrimoine Vivant”, welches an herausragende französische Handwerksunternehmen mit einzigartigem Know-How vergeben wird.

Um die Aromen der hochwertigen Zutaten hervorzuheben, reduziert die Pâtisserie Gilg nach und nach den Zucker in den Leckereien. Für einen authentischen und außergewöhnlichen Geschmack sind auch regionale Produkte von Betrieben aus der Umgebung, wie zum Beispiel Obst, Gemüse und Milchprodukte, besonders wichtig.

So habe ich mich also ein Mal quer durch das Macaron-Sortiment probiert und war mehr als begeistert. Die verschiedenen Zutaten harmonieren wirklick perfekt und es gibt richtig viele leckere Sorten: Vanille mit Olive, Aprikose mit Rosmarin, Himbeere mit Veilchen, Erdbeere mit Jasmin, Kokusnuss, Kaffee, Karamell, schwarze Johannisbeere, Zitrone, Schokolade und vieles mehr. Pro Stück kosten die Macarons 1,20 Euro, es gibt aber auch Sets mit 7, 14 oder 21 Macarons, die dann im Verhältnis günstiger sind. In jedem Fall lohnt sich dieser kleine Ausflug in den Himmel der Aromen. Schau doch mal vorbei und greif zu!


Ausflugsziele in der Umgebung

Auch wenn du das Ortsschild von Colmar hinter dir lässt, gibt es im Elsaß noch richtig viel zu entdecken. Kleine Dörfer mit wunderschönen Fachwerkhäusern, einzigartige Natur, Felder und Wälder und ganz viel frische Luft warten darauf, erkundet zu werden!


Spaziergang durch die Weinberge

Die hügelige Landschaft, die geografische Lage an der Ostseite der Vogesen und das milde, sonnige Klima eignen sich perfekt für den Weinanbau. Im Elsaß werden vorwiegend die Rebsorten Riesling oder Pinot blanc angebaut. Das Weinanbaugebiet umfasst eine riesige Fläche von insgesamt 14.500 Hektar, verteilt auf 119 Gemeinden zwischen Straßburg und Mulhouse. Verbunden werden all diese Gemeinden, die Weinberge und mehr als 300 Weingüter durch die 110 Kilometer lange Elsässer Weinstraße in Nord-Süd-Richtung.

Die kraftvolle und grüne Natur lädt zu wunderschönen Spaziergängen und Wanderungen durch die Weinberge ein. Um einen richtigen Einblick in die Welt des Weins zu bekommen und mehr über den Beruf des Winzers, über das jahrhundertelang überlieferte Know-How und über den Weg von der Weinrebe bis zum Weinkeller zu lernen, gibt es zum Beispiel in Bergheim auch geführte Besichtigungen der Weingüter.

Hier noch ein paar schöne Wanderwege durch die Weinberge:

  • Winzerpfad des Grands Crus – Riquewihr (ca. 1 h 45 min, 4,5 Kilometer)
  • Weinlehrpfad von Wuenheim (ca. 1 h 30 min, 3,2 Kilometer)
  • Weinweg der Coteaux du Vieil-Armand in Uffholtz (ca. 2 h 30 min, 5 Kilometer)
  • Weinlehrpfad von Eguisheim (ca. 2 h, 4 Kilometer)

Château du Haut-Koenigsbourg

Etwa 30 Autominuten von Colmar entfernt erreichst du die Hohkönigsburg bei Orschwiller. Rund 500.000 Besucher kommen jedes Jahr zu dieser beeindruckenden Burg, die auf dem Staufenberg in einer Höhe von 757 Metern über der gesamten Region thront. Sie gehört damit zu den meistbesuchten Ausflugszielen in ganz Frankreich. Von hier oben hat man eine fantastische Sicht bis zum Kaiserstuhl, bei gutem Wetter sogar bis zu den Berner Alpen in 200 Kilometer Entfernung.

Die Hohkönigsburg wurde Anfang des 12. Jahrhunderts errichtet und von 1901 bis 1908 vollständig wieder aufgebaut. Die gesamte Burganlage ist knapp 270 Meter lang und 40 Meter breit. Sie besteht aus dem Burghof, mehreren Zugbrücken, einem Innenhof, zwei Türmen, dem kleinen Bollwerk, der Vorburg, dem Hochschloss und dem großen Bollwerk.

Info: Der Eintritt kostet für Erwachsene 9 Euro. Übrigens ist die Burg auch mit dem Shuttelbus für 2,50 Euro pro Person vom Bahnhof Sélestat erreichbar. Wenn du das Shuttelbus-Ticket an der Burgkasse vorlegst, bekommst du 2 Euro Rabatt auf den Eintrittspreis.


Die Hauptstadt des Elsaß: Straßburg

Die charmante und lebendige Stadt liegt direkt an der Grenze zwischen Deutschland und Frankreich und ist mit knapp 280.000 Einwohnern die Hauptstadt des Elsaß. Straßburg lässt sich perfekt zu Fuß erkunden. Die Wege sind nicht so weit und die schmalen Gassen laden zum Bummeln und Erkunden ein. Durchzogen von der Ill und ein paar Nebenflüsschen bieten sich unterwegs immer wieder wunderschöne Ausblicke. Komm mit auf eine kleine Reise durch die elsässische Stadt und lerne ein paar besonders hübsche Orte kennen.

Mehr dazu in meinem Straßburg-Artikel: Straßburg – Von mittelalterlichen Gassen und malerischen Brücken


Noch ein paar Tipps

Parken in Colmar

Der Kestner-Parkplatz befindet sich nur knapp 10 Minuten zu Fuß entfernt von der Altstadt Colmars. Der gesamte Parkplatz hat knapp 400 Stellplätze und zur Zeit kann man sogar kostenlos parken (Stand August 2020).


Hoteltipp

Das kleine Örtchen Saint-Hippolyte liegt an der Elsässer Weinstraße. Hier blieben wir zwei Nächte im Hôtel Val-Vignes. Schon von außen ist das Hotel ein absoluter Hingucker. Die Zimmer bieten einen schönen Ausblick auf die Weinberge oder auf das idyllische Dörfchen. Es gibt eine riesige Terrasse mit Sitzgelegenheiten, kostenfreie Parkplätze, ein Restaurant, eine Bar, eine Sauna mit Hammam und vieles mehr. Je nach Zimmergröße kostet die Nacht 90 bis 150 Euro. Außerdem kannst du Fahrräder leihen, an einer Weinprobe teilnehmen oder im Winter sogar ganz in der Nähe Ski fahren.


Warst du auch schon mal in Colmar oder im Elsaß und hast weitere Tipps für eine tolle Reise? Dann nutze gerne die Kommentar-Funktion.


Offenlegung: Wir haben diese Reise selbst bezahlt.


Werbung, unbeauftragt! – Dies ist ein redaktioneller Beitrag, der unbeabsichtigt eine werbende Wirkung haben könnte. Ich wurde von keinem Unternehmen dazu beauftragt.


Ein Kommentar

  1. Ich sag nur: ab nach Colmar, bestimmt ist es gerade jetzt Anfang Herbst am schönsten dort.
    Aus eigener Erfahrung kann ich berichten dass es zur Weihnachtszeit allerdings auch wunderschön ist

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.