Das bin ich!

Hey, ich heiße Marielle, bin 30 Jahre alt und lebe im Bundesland Baden-Württemberg in Deutschland. Mit meinem eigenen Reiseblog erfülle ich mir einen kleinen Lebenstraum. Hier kann ich meine zwei größten Leidenschaften miteinander verbinden – das Reisen und das Schreiben. Dazu kommt mein Hobby der Fotografie und los ging’s im Januar 2018 mit dem bloggen. Ich bin sehr glücklich darüber, meine Reisetipps und Erlebnisse mit meinen Lesern teilen zu können und freue mich immer über neue Ideen und Anregungen, natürlich auch von dir! Schließlich will ich mein kleines Projekt immer lebendiger, informativer und bunter machen.


Das Schreiben

Während meines Soziologie-Studiums in Freiburg habe ich ein sechsmonatiges Praktikum bei einer Tageszeitung in unserer Region gemacht. Anschließend arbeitete ich mehrere Jahre als freie Redakteurin für eine Jugend-Rubrik und finanzierte dadurch (zusammen mit ein bisschen BAföG und der Unterstützung meiner Eltern) mein Studium. Wenn ich mich zurück erinnere, war das die Geburtsstunde meiner Liebe zum Schreiben. Um noch eine andere Sichtweise auf diesem Gebiet zu bekommen und ein paar neue Kenntnisse dazu zu lernen, besuchte ich während dem Studium ein Seminar zum Thema “kreatives Schreiben”. Einige Jahre später arbeitete ich nebenbei als Autorin für einen Reise-Redaktionsservice.


Das Reisen

Reisen bedeutet Leben! Mein Ziel ist es, noch viel mehr Zeit mit dem Reisen und Entdecken neuer Länder und Kontinente zu verbringen. Kein Gefühl ist schöner als das Erleben eines neuen Fleckchens Erde! Die Faszination Fernweh hat mich in ihren Bann gezogen und die Abenteuersucht ist unersättlich. Das Reisen erfüllt mich mit unendlichem Glück und dafür ist mir kein Cent zu schade. Mir gelingt es mittlerweile gut, auf viel Materielles zu verzichten und mir dafür kleine und große Weltenbummlerträume zu verwirklich. Unvergessliche Momente und neue Reiseziele – das bedeutet für mich Reichtum.


Herzensthemen

Zum Schluss möchte ich noch zwei Themen ansprechen, die mir sehr am Herzen liegen. Weltoffenheit, Toleranz und Gleichberechtigung sind für mich ebenso wichtig wie Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein.

Besonders auf Reisen lernt man so viele verschiedene Kulturen, Religionen und Lebensweisen kennen und es wäre mir ein so großes Anliegen, wenn jeder Mensch einfach jeden Mitmenschen genauso akzeptieren und respektieren würde, wie er ist.

Von großer Bedeutung ist für mich auch, dass wir unseren wunderschönen und einzigartigen Planeten schützen und erhalten. Vor allem im Alltag kann man so viel tun, um die Umwelt zu schonen und nachhaltig zu leben. Natürlich ist dafür ein Umdenken und eine große Umstellung nötig. Auch wir haben mit kleinen Schritten begonnen, umweltbewusster zu leben und immer wieder kommen neue Ideen dazu, wie man seinen persönlichen ökologischen Fußabdruck verbessern kann. So wenig Plastik wie möglich, faire Tierhaltung, nachhaltige Kleidung, Artenschutz, erneuerbare Energien, CO2-Kompensation, Tier- und Naturschutzorganisationen, etc. – die Möglichkeiten sind unerschöpflich. Auch auf Reisen sind viele nachhaltige Wege leicht umsetzbar. Man muss nur wollen!