Ein Land, das ich bisher eigentlich gar nicht auf meiner Liste hatte. Doch als wir 2020 einen VW-Bus für eine Woche mieteten, begann die Suche nach dem passenden Reiseziel. Dieses Jahr ist das natürlich nicht so einfach, denn andauernd ändern sich die Risikogebiete und so wird eine längerfristige Planung eigentlich unmöglich. Etwa 2 Wochen vor Reisebeginn fällt unsere Wahl auf Dänemark, da ich Skandinavien absolut faszinierend finde und früher oder später alle skandinavischen Länder besuchen möchte.

Dänemark ist von uns aus etwa 9 Stunden entfernt, was sich für den Zeitraum von einer Woche also auch lohnt. Mit einer Fläche von etwa 43.000 Quadratkilometer ist Dänemark außerdem ein recht kleines Land. Somit kann man in einer Woche auch einiges erkunden.


Unsere Reiseroute durch Dänemark:


Nach unserem Roadtrip muss ich sagen: Dänemark wird total unterschätzt! Selten wurden meine Erwartungen so sehr übertroffen wie in diesem Land. Vor allem die Halbinsel Jütland ist absolut traumhaft und hat neben ganz viel unberührter Natur, kilometerlangen und teilweise befahrbaren Stränden auch die schönsten Dünen, die ich bisher gesehen habe. Und auch die Hauptstadt Kopenhagen ist richtig schön – tolle Architektur, freundliche und weltoffene Menschen und ein großartiges, skandinavisches Flair.


Meine Reiseberichte aus Dänemark



Steckbrief Dänemark

  • Kontinent: Europa
  • Weitere zugehörige Gebiete: Grönland und Färöer
  • Amtssprache: Dänisch
  • Währung: Dänische Kronen (DKK)
  • Hauptstadt: Kopenhagen
  • Angrenzende Gewässer: Nordsee, Skagerrak, Kattegat und Ostsee
  • Staatsoberhaupt: Königin Margrethe II.
  • Einwohner: 5.822.763 (plus Grönland: 56.584 und Färöer: 48.354)
  • Fläche: 42.921 km² (plus Grönland: 2.166.086 km² und Färöer: 1.396 km²)
  • Höchste natürliche Erhebung: Møllehøj (170,86m)