Eine Reise an das südliche Ende der Welt, das muss doch wahnsinnig teuer sein. Wir wissen jetzt: es geht eigentlich! In diesem Artikel zeige ich euch, was ihr vor der Reise ansparen solltet, um richtig gut über die Runden zu kommen.

Wir haben 10 Nächte in Kapstadt verbracht und jeden Tag Ausflüge in der Stadt und in der näheren Umgebung gemacht. Wir waren bis auf ein Mal jeden Tag auswärts essen und haben Snacks für zwischendurch im Supermarkt gekauft. Einen Mietwagen hatten wir nicht und haben alles mit öffentlichen Verkehrsmitteln erkundet. Auch für Shopping und Souvenirs war am Ende noch ein bisschen was übrig.


Übersicht

Zu Beginn muss ich noch verraten, dass für mich eine Reise jeden Cent wert ist. Mir fällt es überhaupt nicht schwer, für das nächste Reiseziel zu sparen. Gerne verzichte ich dann an anderer Stelle, gehe seltener Shoppen oder leiste mir nicht das neueste Auto oder eine überteuerte Wohnung. Dafür spare ich auf Reisen dann nicht so sehr und genieße die Erlebnisse und Momente in vollen Zügen.

Und hier ist also die komplette Kostenübersicht für die Kapstadt-Reise:

AusgabenGesamtkostenKosten pro Person
Flüge
Frankfurt-Kapstadt-Frankfurt
1.490 €745 €
Zug
Anreise nach Frankfurt
20 €10 €
Ferienwohnung
10 Nächte am Sea Point,
ca. 50qm
787 €393,50 €
Verpflegung
Supermarkt, Restaurants,
Fastfood
250 €125 €
Öffentliche Verkehrsmittel
MyCiti Bus, Taxi,
Sightseeing Bus
110 €55 €
Ausflüge
Safari, Tafelberg, etc.
450 €225 €
Sonstiges
Souvenirs, Shopping, etc.
178 €89 €
Gesamtkosten3.285 €1.642,50 €

An- und Abreise

Für den Weg zum Flughafen haben wir was recht Neues ausprobiert. Und zwar fuhren wir von Stuttgart nach Frankfurt mit dem Flixtrain. Der Vorteil ist der absolut unschlagbare Preis, denn pro Weg und Person kostet das Ticket gerade mal 5 Euro!!! In unserem Abteil hatten wir immer genügend Platz, auch für unser Gepäck. Außerdem gibt es einen Imbiss-Wagon und Wlan. Ein Nachteil ist der noch recht überschaubare Fahrplan. Die Züge fahren ein bis zwei Mal pro Tag, daher hatten wir ziemlich viel Zeit auf dem Flughafen vor und nach dem Abflug. Jedoch hoffen wir, dass der Flixtrain langsam aber sicher so richtig Fahrt aufnimmt und zukünftig auch deutlich öfter fahren wird. Außerdem fährt der Flixtrain bislang noch nicht bis zum Flughafen durch, sondern bis Frankfurt Ost. Vielleicht ändert sich das ja auch noch.

Von Frankfurt nach Kapstadt und wieder zurück flogen wir auf direktem Weg mit Condor für knapp 370 Euro pro Weg und Person. In der Nebensaison könnte es bestimmt günstiger sein. Dennoch hatten wir trotz Hauptsaison (Ende Januar/Anfang Februar) ziemlich Glück mit unseren Sitzplätzen. Auf dem Hinflug erhielten wir ein kostenfreies Upgrade auf die Plätze am Notausgang. Und beim Rückflug war der Flieger nicht ausgebucht, sodass wir uns zu zweit eine Dreierbank nehmen konnten.


Die Ferienwohnung

Zum allerersten Mal haben wir während einer Reise in einem Airbnb gewohnt. Und was soll ich sagen, wir sind total begeistert. Die Wohnung am Sea Point in Kapstadt war ein echter Glücksgriff. Wir hatten wirklich alles, was wir zum Leben brauchten, eine moderne und hochwertige Einrichtung mit geschmackvollen Details und zudem noch eine total liebe Gastgeberin, die uns von A bis Z behilflich war. Für 10 Nächte Ende Januar / Anfang Februar bezahlten wir für zwei Personen 787 Euro, was uns für diese tolle Ferienwohnung richtig günstig vorkam.


Von A nach B

Wir haben Kapstadt und die nähere Umgebung ganz ohne Mietwagen erkundet und waren daher auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen. Am besten hat uns hierbei das MyCiTi-Bussystem gefallen. Vor der Fahrt benötigt man eine MyConnect Card für etwa 2 €, die man in zahlreichen Läden und Kiosken kaufen kann. Diese Karte kann man nun mit dem Wunschbetrag aufladen. Wir haben MyCiTi Bus sieben Tage genutzt, sind kreuz und quer durch die Stadt und bis zu 40 km außerhalb der Stadt gefahren und haben jeweils nur rund 9,50 € verbraucht.

Ganz besonders bequem waren unsere zwei Tage mit den knallroten Doppeldecker-Bussen von City Sightseeing Cape Town. Diese bringen dich zu allen wichtigen Sehenswürdigkeiten in Kapstadt. Du kannst überall ein- und wieder aussteigen, wo du möchtest. Die Busse kommen etwa alle 15 bis 20 Minuten und waren während unserer Reise sehr zuverlässig. Unsere Tickets für zwei Tage kosteten ca. 19 € pro Person.

Vom Flughafen zur Unterkunft und wieder zurück sind wir mit den offiziellen Taxis gefahren. Von den einheimischen Taxifahrern erfährt man oftmals nützliche Tipps und Informationen oder auch ein paar lustige Anekdoten. Inklusive Trinkgeld haben wir zu zweit pro Strecke (etwa 25km) umgerechnet rund 22 € bezahlt.


Essen und Trinken

Für die Verpflegung auf der An- und Abreise und während der 10 Tage in Kapstadt bezahlten wir pro Person ungefähr 125 €. Wie schon am Anfang gesagt, haben wir hier nicht wirklich aufs Geld geachtet. Knabbereien, Obst und Snacks kauften wir im Supermarkt, ansonsten speisten wir in Restaurants, natürlich auch mal in einer Fast Food-Kette.

Was kostet wie viel?

Tasse Kaffee 1,60 €
Snack-Menü in einem Fast Food Restaurantca. 4 €
Glas Wein 2 €
Lebensmittel im Supermarktannähernd gleich wie in
Deutschland
Abendessen in einem erstklassigen Burger Restaurant inkl. Getränk
(z.B. Royal Eatery oder Tiger’s Milk)
10 € pro Person
Sea Food 12 €

Ausflüge

Definitiv am teuersten war unsere Safari inklusive Transfer für knapp 147 € pro Person. Die eintägige Bustour zum Cape Point und zum Boulder’s Beach kostete insgesamt 95,50 €. Für die Seilbahn zum Tafelberg und wieder zurück bezahlten wir pro Person etwa 22 €. Hinzu kommt noch der Eintritt in den ein oder anderen Park oder in Museen. Vieles konnten wir aber auch kostenfrei besuchen (bis auf die Verkehrsmittel hin und zurück), wie zum Beispiel den Company’s Garden, zahlreiche Strände oder auch das Riesenrad, was bei unserem Zweitagesticket für die Doppeldeckerbusse dabei gewesen wäre. Wie einige andere Touren und Ausflüge, haben wir aber auch das leider nicht mehr geschafft.


Fazit

Wenn man nun noch ein bisschen Shopping und ein paar Souvenirs mitrechnet, kommt man auf einen Gesamtbetrag von 1.642,50 € pro Person für eine fast zweiwöchige Reise nach Kapstadt und Umgebung. Und im Großen und Ganzen haben wir eigentlich auf nichts verzichtet. Natürlich würde man beim nächsten Mal das ein oder andere optimieren und dadurch bestimmt ein bisschen was einsparen. Wir sind aber trotzdem rundum zufrieden mit unserer absolut fantastischen Reise und wieder einmal war es jeden Cent wert!


Offenlegung: Wir haben diese Reise komplett selbst bezahlt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.